Teilen




Unsere Seite auf Google+






Archiv

2015(2)
2014(9)
2011(51)
2010(195)
2009(17)

 



Zur Zeit wird gefiltert nach: polizei
Filter zurücksetzen


17.02.2011

Überfälle auf Frauen

In der letzten Zeit kam es immer wieder zu Überfällen hauptsächlich auf Frauen. Erst letzten Montag wurde eine Rentnerin nach einem Besuch auf dem Friedhof überfallen. Sie gab aber ihre Tasche nicht her und so blieb dem Dieb nichts anderes als zu flüchten. Die Dame hat sich bei dem Überfall leicht verletzt. Wie die Polizei mitteilte gab es seit Anfang des Jahres schon 6, teilweise sehr brutal Überfälle. Die Polizei hat nun reagiert und die Einsatzkräfte hauptsächlich in der Altstadt erhöht. Auch auf der polnischen Seite sind mehr Polizisten unterwegs. 

Kategorien: Görlitz / Nachrichten 

Zurück


07.01.2011

Mordfall in Görlitz

Wie die Polizei heute mitteilte ist ein 67jähriger Mann in Görlitz ermordet worden. Er wurde schon am Mittwoch in seiner Wohnung gefunden und nach der Obduktion steht wohl fest, dass er ermordet wurde. Mehr kann die POlizei dazu noch nicht sagen. 

Kategorien: Görlitz / Nachrichten 

Zurück


04.01.2011

Staatsschutz ermittelt

Die Untersuchungen zur Prügelattacke auf der Altstadt Brücke in der Silvesternacht hat jetzt der Staatsschutz übernommen. Ermittelt wird wegen schwerer Körperverletzung und Landfriedensbruch. In der Silvesternacht haben polnische Jugendliche wahllos auf Deutsche eingeprügelt, die sich auf der Altstadt Brücke aufhielten. Beim Eintreffen der Polizei flüchteten die Täter. Obwohl es eine Web-Cam gibt, hat diese nichts aufgezeichnet. Nun hofft man auf die Kamera der polnischen Polizei, die auf der Dreirad Mühle installiert sein soll. Viele der betroffenen Personen, werfen der Polizei, die mit 50 Mann im Einsatz war vor, viel zu spät an der Brücke eingetroffen zu sein. Bei der Prügelattacke gab es mindestens 10 Verletzte, davon mußten 4 stationär im Klinikum und im Carolus-Krankenhaus aufgenommen werden.

 

 

Kategorien: Görlitz / Nachrichten 

Zurück


04.01.2011

Brand im Rosenhof

Wie heute Kriminalhauptkommissar Uwe Horbaschk von der Polizeidirektion Oberlausitz-Niederschlesien bestätigte, wurde der Brand im Rosenhof am 30.12.2010 durch Brandstiftung verursacht. Bei der Branduntersuchung wurden auch eindeutige Spuren für einen Einbruch gefunden. Deshalb gehen die Experten davon aus, dass der Brand gelegt wurde um den Einbruch zu vertuschen. Bei dem Brand sind die Mehrzweckhalle und das Fittnessstudio in Mitleidenschaft gezogen worden. Auch die Bowlingbahn ist durch das Löschwasser beschädigt worden. Ob die Bowlingbahn nächste Woche wieder in Betrieb genommen werden kann, steht noch nicht fest.

Kategorien: Görlitz / Nachrichten 

Zurück


11.11.2010

Geiselnahme im Gefängnis Görlitz

Gestern gab es in der Justizvollzugsanstalt in Görlitz eine Geiselnahme. Ein verurteilter Schwerverbrecher mit polnischer Staatsangehörigkeit hatte, hatte einen anderen Polen als Geisel genommen und bedroht. Der verurteilte Pole sollte von Bayern aus, über Görlitz in sein Heimatland abgeschoben werden. Dies wollte er wahrscheinlich verhindern, unklar ist auch noch ob beide Polen gemeinsame Sache gemacht haben. Die Geiselnahme wurde von Spezialkräften der Polizei und des Landeskriminalamtes nach 6 Stunden beendet. Rätselraten besteht darüber wie diese Geiselnahme überhaupt zustande kommen konnte. 

Kategorien: Görlitz / Nachrichten 

Zurück


12.08.2010

Kampf gegen Plünderer

Nach dem das Wasser fast weg ist, kommen vermehrt Plünderer. In Seifhennersdorf nutzten Diebe die Wehrlosigkeit von Flutbetroffenen und räumten Keller aus. Zu dem Flutschaden kommt jetzt noch einmal ein Schaden von ca. 1000 €. Um ihre Häuse zu lüften und zu trocken stehen diese jetzt in vielen Gebieten offen und locken damit Kriminelle an. Die Polizei bitte darum, daß wertvolle Gegenstände weg geräumt werden und nicht offen herum liegen. Die Polizei hat vor allem im Grenzgebiet ihre Wachsamkeit verstärkt. Hauptsächlich in Bereichen, in denen es Evakuierungen gegeben hat und die Bewohner noch nicht wieder in ihre Häuser zurück können, hat die Polizei ihre Präsenz massiv verstärkt. 

Kategorien: Görlitz / Hochwasser 8/2010 

Zurück


27.07.2010

28 Autos in nur 48 Stunden

Trotz Polizeipräsenz wurden im Landkreis Görlitz in nur 48 Stunden 23 Fahrzeuge aufgebrochen und 5 gestohlen. So wurden allein in Neugersdorf am helllichten Tag und mit Polizei in der Nähe beim Jacobifest 20 Fahrzeuge geknackt. mehr...
Kategorien: Görlitz / Nachrichten 

Zurück