Teilen




Unsere Seite auf Google+






Archiv

2015(2)
2014(9)
2011(51)
2010(195)
2009(17)

 



Zur Zeit wird gefiltert nach: Sie haben sich erfolgreich abgemeldet. In Zukunft erhalten sie keine Benachrichtigungen für diesen Post mehr.
Filter zurücksetzen


29.11.2012

Witka-Staudamm- Ermittlungen eingestellt

Hochwasser Görlitz 2010

Wie die polnische Staatsanwaltschaft mitteilte, wurden die Ermittlungen wegen des Bruchs des Witka-Staudamms eingestellt. Wie die Staatsanwaltschaft festgestellt haben will, gab es keine fahrlässigen Handlungen der Staudamm Mitarbeiter. Der Witka-Staudamm liegt kurz hinter der polnischen Grenze, rund 15 km von Görlitz entfernt. Im August 2010 kam es durch sehr starken Regen zum Bruch des Staudamms in deren Folge alleine im Landkreis Görlitz ein Millionen Schaden entstand. Die Stadt Görlitz hat gegen die Betreiber des Staudamms Strafanzeige gestellt.
Die Arbeiten am Neubau der Stauanlagen sind im vollen Gange. Der Staudamm soll bis 2015 fertig gestellt sein.

Kategorien: Görlitz / Hochwasser 8/2010 / Wetter 

08.11.2012

Ehemaliges Hertie-Kaufhaus wird Drehort

Hertie-Kaufhaus Görlitz

Das Hollywood Görlitz als Drehort für Filmaufnahmen entdeckt hat, beweisen zahlreiche Filme, wie z.B. "In achtzig Tagen um die Welt", "Der Vorleser" und auch "Inglorious Basterds". Nun wird Görlitz einmal mehr zum Filmdrehort. Das Hertie-Kaufhaus soll eine "Rolle" in dem Film „The Grand Budapest Hotel“ spielen. Zur Zeit sollen die Ausräumarbeiten im Kaufhaus in vollem Gange sein.

Die Bürgerinitiative Görlitzer Kaufhaus sieht die Dreharbeiten als einen Glücksfall an, rückt das Kaufhaus damit doch ins Licht der Öffentlichkeit. Allen ist aber auch klar, dass die Vermietung des Kaufhauses für Dreharbeiten keine Dauerlösung sein kann.

Im Januar soll Drehbeginn für den Film sein und auch bekannte Stars, wie z.B. Jude Law und Bill Murray, Owen Wilson und einige mehr, werden dann vielleicht in Görlitz zu sehen sein.


07.11.2012

Begrüßungspaket für Neu-Görlitzer

Görlitz

Wer nach Görlitz ziehen möchte, kann jetzt auf einige Vorteile hoffen. Die Wohnungsbaugesellschaft (WBG), die Stadtwerken (SWG) und die Verkehrsgesellschaft haben ein Paket geschnürt, welches neue Bürger nach Görlitz locken soll. Die WBG erläßt jedem Neu-Görlitzer, der einen mindestens 18monatigen Mietvertrag unterschreibt und Kunde bei den Stadtwerken wird, für 3 Monate die Kaltmiete. Die Stadtwerke bieten nach einem Jahr den monatlichen Durchschnittsverbrauch als Gutschrift an. Außerdem können Neubürger in Görlitz 3 MOnate kostenlos Bus und Straßenbahn fahren. Das Begrüßungspaket gilt vorerst bis 2013. Oberbürgermeister Deinege zu diesem Begfrüßungspaket: „Wir wollen den Neu-Görlitzern den Start in unserer Stadt so leicht und so attraktiv wie möglich machen.“

Kategorien: Nachrichten